Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen    OK

Willkommen auf usarundreisetipps.com! :-)

Der langsame Highway 1

Für alle, bei denen auch der Weg das Ziel ist, kann ich den Highway 1 nur empfehlen. 1055 langsame - dafür auch sehr idyllische - Kilometer entlang der Pazifikküste führen vom Norden in den Süden Kaliforniens.

Der Highway 1 wird auch California State Route 1 genannt, Teilabschnitte haben noch andere Namen wie Pacific Coast Highway oder Cabrillo Highway. Die Straße führt entlang der schönsten Küstenabschnitte in Kalifornien und ist eine echte Empfehlung wert.

Als ich das erste Mal in den USA war und mein Praktikum in LA absolvierte, machte ich am Ende eine Fahrt nach San Francisco und in den Yosemite Nationalpark. Alle Amerikaner mit denen ich vorher über mein Vorhaben sprach sagten mir, dass ich unbedingt den Highway Number One nehmen sollte. Aus Zeitgründen fuhr ich dann doch auf der Interstate 5 nach San Francisco rauf. Drei Jahre später holte ich dieses Versäumnis nach und es war ein wunderbares Erlebnis!

Der Highway 1 in Kalifornien

Die Beschilderung für den Highway 1 in Kalifornien.


View Larger Map

Der Highway 1 beginnt im Süden in Dana Point und endet im Norden in Garberville. 1055 Kilometer entlang der Pazifikküste führen durch schöne Fischerdörfer, State Parks mit schöner Natur und entlang der Luxusvillen in Malibu. Die beiden größten Städte auf der Strecke sind San Francisco und Los Angeles. Es ist die bunte Mischung und das Beschauliche, was eine Fahrt am Highway 1 einzigartig macht.

Falls deine USA Rundreise dich in die Nähe des Highway Number One bringt, empfehle ich dir, zumindest einen Teil deiner Route auf dieser Straße zu planen.

Highway 1 Tipps

Einige generelle Tipps für deine Fahrt am Highway 1:

  • Egal, ob du im Norden oder Süden startest: Nimm dir Zeit für die vielen, kleinen Sehenswürdigkeiten am Weg
  • Nationalparks besichtigen (Redwood Nationalpark, Channel Islands Nationalpark)
  • Nimm dir auch Zeit für die Städte

Diese Ziele sind besonders interessant und empfehlenswert (von Norden nach Süden):

Redwood Nationalpark

Bäume, die so riesig sind, dass sogar ein Auto durch den Stamm fahren kann. Dafür ist der Redwood Nationalpark bekannt.

Eureka

Mendocino

Das kleine Städtchen Mendocino ist bei uns bekannt aus dem gleichnamigen Lied von Michael Holm. Als kurzer Zwischenstopp auf deiner USA Reise ist die Stadt geeignet, es gibt aber keine besonderen Sehenswürdigkeiten.

Point Reyes National Seashore

Im riesigen Schutzgebiet Point Reyes National Seashore findest du eine große Auswahl an Wanderwegen durch eine interessante Küstenlandschaft. Das absolute Highlight ist das Point Reyes Lighthouse.

San Francisco

Channel Islands Nationalpark

Los Angeles

San Diego

Hier noch einige Impressionen von meiner Fahrt am Highway 1:

Der Highway 1 in Kalifornien Der Highway 1 in Kalifornien

Der Highway 1 in Kalifornien. Schöne Küstenabschnitte prägen lange Zeit das Bild.

Seeotter am Point Lobos State Reserve

Seeotter am Point Lobos State Reserve.

Der Highway 1 in Kalifornien Die typischen

Die typischen "Baywatch" Lifeguard Häuschen an den Stränden von Malibu.

Dir gefällt, was du gelesen hast? Teile es mit deinen Freunden!

Mehr auf usarundreisetipps.com

Buchtipp

Ein guter Reiseführer ist bei einer USA Rundreise Gold wert. Die wertvollen Tipps im Lonely Planet Reiseführer USA machen deine Reiseplanung zum Kinderspiel!

Auf Facebook folgen