Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen    OK

Willkommen auf usarundreisetipps.com! :-)

Budget für deine USA Rundreise

Welches Budget brauchst du für deine USA Rundreise? Die größten Kostenfaktoren sind Flug, Unterkünfte und Mietwagen. Wieviel das kostet und wofür du noch etwas Budget einplanen solltest, erfährst du hier.

Ein guter Plan ist die halbe Miete. Das gilt auch für USA Rundreisen und das gilt auch für das Reisebudget. Ich muss nämlich zugeben, dass mir im Laufe der Reise der Überblick über die Ausgaben etwas abhanden gekommen ist und meine Gedanken oft in Richtung "Ohoh... hoffentlich erlebe ich zuhause keine böse Überraschung am Konto" gingen. Das sind Überlegungen, die im Urlaub keinen Platz haben sollten. Daher findest du hier einen Überblick, was wieviel kostet und wie du deine Ausgaben im Griff hast.

Noch als Hinweis: Ich betrachte die Kosten in zweierlei Hinsicht: Erstens den Anteil an den durchschnittlichen Gesamtkosten pro Tag und die absoluten Kosten für die einzelnen Posten.

Flug und Übernachten

Je nachdem wie lange deine USA Rundreise dauert, werden diese beiden Posten die größten in deinem Reisebudget sein. Interessant ist die Überlegung, dass die Flugkosten einen immer kleineren Teil an den Kosten pro Tag ausmachen, je länger deine USA Rundreise dauert. Der Flug wird also so gesehen mit jedem Tag preiswerter. Mehr zum Thema günstig in die USA fliegen.

Bei den Kosten für die Übernachtungen verhält es sich dann gleich wie bei den Ausgaben für den Mietwagen: Sie fallen täglich an. Je nach deinen Ansprüchen und Saison schwanken die durchschnittlichen Kosten für Unterkünfte.

Falls du auf Luxus wert legst, empfehle ich an manchen Orten ein richtig gutes Hotel zu wählen. Vor allem Las Vegas bietet hier eine unglaubliche Auswahl an tollen Luxushotels.

Mietwagen

Der Mietwagen gehört zu jeder Amerika Rundreise und bringt dich von der Westküste zur Ostküste, von Nationalpark zu Nationalpark, von A nach B. Auch bei den Rundreise Kosten ist der Mietwagen ein großer Faktor.

Mietwagen gibt es in unterschiedlichen Größen und Varianten. Davon hängt auch der Preis pro Tag ab. Der Mietwagen kostet jeden Tag gleich viel, daher bleibt der Anteil am Reisebudget etwa gleich, ganz egal wie lange deine Reise dauert. Die einzige Variable sind die Sprintkosten. Je weiter du fährst, desto öfter musst du an den Zapfhahn. Zum Glück ist Sprit in den USA immer noch viel preiswerter als in Europa.

Damit gehört dieser Punkt zu den sehr gut zu planenden Ausgaben.

Eintritte & Sightseeing

Sich die faszinierende Natur in den berühmten US Nationalparks oder die vielzähligen Sehenswürdigkeiten in den Städten anzusehen - das sind einige wichtige Gründe für eine USA Rundreise. Dafür sind meist Eintritte zu bezahlen, diese sind meist in einem vernünftigen Rahmen. Hier zu sparen wäre ein Frevel, denn der lange Flug und die vielen Meilen im Mietwagen lohnen sich erst, wenn du die Sehenswürdigkeiten auf der Strecke auch ansiehst.

Wo es für Touristen teuer wird, sind Spezialangebote wie Helikopter Rundflüge über den Grand Canyon oder die Miete für ein Motorboot. Überlege dir bereits vor der Reise gut, ob du noch Budget übrig hast und wofür du es ausgeben möchtest.

Essen & Trinken

Auch zuhause würdest du sehr wahrscheinlich jeden Tag essen und trinken und dafür Geld ausgeben. Daher ist dieser Teil des Budgets nicht unbedingt eine zusätzliche Ausgabe, die wegen der Rundreise entsteht.

Wirklich gutes Essen ist aber in den USA spürbar teurer als in Deutschland oder Österreich. Es spricht nichts dagegen, sämtliche Fastfood Ketten zu testen, auch das gehört zum Kulturerlebnis USA. Ich empfehle trotzdem, ab und an in hochwertige Restaurants essen zu gehen. Es lohnt sich, denn der 16 Dollar Burger ist ein völlig anderes Genusserlebnis als seine 2 Dollar Kollegen.

Auf einer Rundreise kannst du für unterwegs genau wie daheim Nahrungsmittel im Supermarkt relativ günstig einkaufen. Eine Kühlbox ist für die Aufbewahrung sehr nützlich. So kannst du auf der Fahrt oder in einem Nationalpark halten und ein gemütliches Picknick machen.

Das Frühstück ist meist im Preis bei Motels enthalten, wenn du aber lieber bei Starbucks deinen Morgenkaffee genießt ist es etwas teurer.

Insgesamt ist der Punkt Essen & Trinken kein kritischer Punkt in deinem Reisebudget und es kommt sehr auf deine persönlichen Ansprüche an, ob du auf deiner USA Rundreise teurer isst als du es zuhause tun würdest.

Unvorhergesehenes

Plane dein Urlaubsbudget nicht bis an dein persönliches Limit. Es gibt immer kleinere oder größere, unvorhersehbare Ausgaben.

Shopping

Je nach persönlicher Vorliebe, kann dein USA Urlaub auch ein Shopping Erlebnis sein. Gerade in Großstädten wie New York, bekommst du tolle Einkaufserkebnisse zu sehen. Es gibt auch einige Produkte, die in den USA deutlich preiswerter sind als in Europa. Alleine schon wegen dem für uns attraktiven Wechselkurs zwischen Dollar und Euro.

Beispiel: Ungefähre Kosten pro Tag

Hier ein konkretes Rundreise Beispiel (Klassische Rundreise USA Westen), damit du ein Gefühl für die Kosten bekommst:

USA Westen Rundreise, 2 Personen, 14 Tage, Hauptsaison

Grundausgaben Positionen Kosten
Flug München - Los Angeles (hin & retour) 1700 €
Mietwagen - Mittelklasse für 14 Tage 300 €
Mietwagen - Spritkosten für ca. 3100 km ca. 300 €
Motelunterkünfte 13 Nächte 950 €
Verpflegung / Essen gehen (kann stark variieren, je nach Preisklasse) ca. 800 €
Zusatzausgaben Positionen Kosten
Eintritte Nationalparks (Joshua Tree NP, Grand Canyon NP, Death Valley NP, Yosemite NP) ca. 60 €
ca. Preis pro Tag und Person: 147 €

Dir gefällt, was du gelesen hast? Teile es mit deinen Freunden!

Mehr auf usarundreisetipps.com

Buchtipp

Ein guter Reiseführer ist bei einer USA Rundreise Gold wert. Die wertvollen Tipps im Lonely Planet Reiseführer USA machen deine Reiseplanung zum Kinderspiel!

Auf Facebook folgen