7 Schritte zu deiner USA Rundreise

Vom Zeitplan über Flug, Reiseziele, Route, Fortbewegungsmittel bis zu den Unterkünften. Diese 6 Punkte musst du für deine Rundreise durch die USA beachten und planen.

Macht Freude: USA Reise selbst planen – Der Traum vieler Europäer ist ein USA Roadtrip!

Vorweg: Diese Schritte richten sich an all jene, die sich ihre USA Rundreise am liebsten selbst planen. Solltest du das nicht wollen, bist du bei den Komplettangeboten von Reiseanbietern besser aufgehoben.

1. Zeitplan und Reisedauer

Die Grundlage für jede Reiseplanung – egal ob es eine USA Rundreise ist oder ein Pauschalstrandurlaub – ist dein Zeitplan. Wie lange kannst du Urlaub nehmen? Wann genau startet und endet dein Urlaub?

Wenn du in dieser Frage sehr flexibel bist, empfehle ich eine Reisedauer von mindestens 3 Wochen. Wenn du weniger als 3 Wochen zur Verfügung hast, musst du sehr viele Abstriche bei der Anzahl der Ziele machen. Die Entfernungen zwischen einzelnen Städten und Nationalparks ist in den USA doch recht groß.

Außerdem ist zu bedenken, dass der Flug bei sehr kurzen Reisen im Verhältnis zu dem was du siehst, unverhältnismäßig teuer ist. Der Flug kostet gleich viel Geld, egal, ob du 5 Tage unterwegs bist oder 2 Monate.

Die perfekte Reisezeit ist von sehr vielen Faktoren abhängig und kann pauschal sehr schwer beantwortet werden. Die Reise etwas außerhalb der Hauptreisezeit (=den Sommerferien) zu planen hat sicherlich einige Vorteile.

Im Sommer ist bei den beliebtesten Reisezielen eine Menge los. Ich habe bei meiner letzten USA Rundreise einen ausgewachsenen Stau im Yosemite Nationalpark erlebt. In der Zeit, wo wir im Stau saßen, konnten wir uns 2 Superman Folgen ansehen! 😉

Daher: Wenn möglich vor oder nach den Sommerferien buchen. Alles andere hängt stark von deinen individuellen Reisezielen und Vorlieben ab. Wenn du Skifahren oder Schneeschuh wandern willst ist der Winter besser geeignet, für Wanderungen, Schnorcheln, Schwimmen und Sonnen ist der Sommer perfekt.

2. Der Flug

Was für ein Gefühl! Die Amerika Reise ist geplant und du sitzt im Flugzeug!

Eine weitere Grundlage für jede USA Rundreise ist der Flug. Irgendwie musst du von Europa nach Amerika kommen und die Reise mit dem Flugzeug ist praktisch ohne Alternative.

Du kannst deinen Flug im Reisebüro oder online buchen. Das online Vergleichen von verschiedenen Flügen und Flugzielen lohnt sich sehr. Siehe auch günstige Flüge in die USA.

Wenn du beim Amerika Urlaub Planen etwas flexibel bist, kannst du durchaus etwas Budget sparen. Mehr zum Budget für deine USA Reise

3. Die Fixpunkte der USA Reise planen – Must see Sehenswürdigkeiten

In Schritt 3 ist es Zeit kreativ zu werden! Gibt es Ziele in den USA, die du immer schon mal sehen wolltest? Haben Freunde oder Verwandte über Erlebnisse und Orte in den USA berichtet, die ihnen besonders gut gefallen? Oder hat letztens im Fernsehen eine interessante Doku die Lust auf einen bestimmten Nationalpark in den USA geweckt?

Beginne beim USA Reise Planen am besten mit einem weißen Blatt Papier oder einer leeren Textdatei am iPad oder deinem Computer. Sammle darin alle Orte mit den dazugehörigen Empfehlungen.

Auch Veranstaltungen und andere Freizeitaktivitäten können Fixpunkte für deine USA Rundreise sein. Beispielsweise Motorboot fahren am Lake Powell, eine Cirque du Soleil Show in Las Vegas, ein Basketball Spiel der Lakers usw.

Bei den meisten dieser Veranstaltungen ist es sehr ratsam, vorab Tickets zu kaufen. Per Kreditkarte ist das auf den online Portalen der Veranstalter meist sehr einfach möglich.

4. Inspiration

Dir fehlen die Ideen für Ziele auf deiner Rundreise zum Starten? Surfe doch mal durch usarundreisetipps.com und lass dich von den verschiedenen Reisezielen im USA Osten und USA Westen inspirieren! Mehr zum Thema auch im Artikel Wie findest du die perfekte Rundreise Route.

5. Die Rundreise Route planen

Jetzt wird es spannend! Schritt 4 bestimmt über Freud oder Leid auf deiner Reise. Bei der Amerika Rundreise Route verbindest du die Fixpunkte, die du dir selber ausgesucht hast.

Darum geht es kurz gesagt bei der Routenplanung:

  • Realistische Fahrzeiten
  • Ausreichend Zeiten für Unvorhergesehenes einplanen
  • Gutes Verhältnis von Fahrzeit und Aktivitäten
  • Interessante zusätzliche Ziele, die sich durch die Verbindung der Fixpunkte ergeben

Dein Freund für das Planen der Route ist Google Maps oder Apple Maps. Erfahre mehr dazu, wie du die perfekte Rundreise Route selber planen kannst.

6. Das richtige Fortbewegungsmittel

Ein fahrbarer Untersatz ist ein MUSS für jede USA Rundreise. Ist für dich ein Wohnmobil oder ein Mietwagen das richtige Mittel zum Zweck? Welche Eigenschaften sollte der richtige Mietwagen mit sich bringen?

Wenn du deinen USA Trip planst, wirst du schnell sehen, dass du eine Menge Zeit im Mietwagen oder Wohnmobil verbringen wirst. Die Auswahl des richtigen Fahrzeuges, ist also entscheidend für deinen Spaß auf der USA Rundreise. Nimm dir entsprechend viel Zeit dafür!

7. Unterkünfte

Motels sind einfach überall zu finden und die perfekte Unterkunft für eine Nacht.

Motels und Hotels gibt es bis in die entlegensten Gegenden in den USA. Campingplätze sind ebenfalls sehr gut ausgebaut, speziell entlang der gängigsten Rundreise Routen. Es sollte kein Problem sein, Unterkünfte auf deiner Rundreise zu finden. Trotzdem solltest du vorab einen ungefähren Plan haben, wann du wo übernachten wirst. In sehr touristischen Städten kann es zur Hauptsaison vorkommen, dass alle Zimmer ausgebucht sind. Auch Events und Festivals können alle Unterkünfte einer Stadt belegen.

Ich hatte auf meiner letzten Rundreise das Pech, um 22 Uhr in einer hoffnungslos ausgebuchten Stadt zu stehen. Ein mehrtägiges Festival, das ich natürlich nicht am Radar hatte, war schuld.

Es kann eine gute Idee sein, an bestimmten Fixpunkten deiner Rundreise, die Unterkunft von zuhause aus zu reservieren, um auf Nummer sicher zu gehen. Vorbuchen oder nicht ist immer ein Tradeoff zwischen der Sicherheit, dass du eine Unterkunft hast und der Freiheit.


Mehr lesen


USA Reisezeit Sommer
Mehr vs. mehr?